TTF Neckartenzlingen

Bitte geben Sie hier den Ihre Suchbegriffe ein:

Suche starten | Alle anzeigen

797 Artikel
2365 Kommentare
J. Hackenjos | 03-07-2024 | Views: 259

Die TTF Neckartenzlingen freuen sich über Spende von Mercedes-Benz Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für neue Tischtennistische

Als "Auszeichnung für einen besonders aktiven Verein im Bezirk Esslingen" versteht Jochen Baral (1. Vorsitzender der Tischtennisfreunde Neckartenzlingen) eine großzügige Spende in Höhe von 3.500 EUR durch die ProCent Initiative von Mercedes-Benz. Die gemeinsame Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiter-Initiative ProCent von Konzernbetriebsrat, Konzernsprecherausschuss und Unternehmensleitung ist Teil des Corporate Citizenship Engagements der Mercedes-Benz Group AG. Damit will das Unternehmen einen Beitrag zur Gesellschaft leisten, der über das Kerngeschäft
hinausgeht.

Im Rahmen der ProCent Initiative spenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter monatlich die Cent-Beträge ihrer Entgeltabrechnungen. Mercedes-Benz verdoppelt dann nochmals den von der Mitarbeiterschaft gespendeten Betrag. Gefördert werden ausschließlich Projekte die von den Beschäftigten vorgeschlagen werden. Dabei würdigt, unterstützt und fördert das Unternehmen das ehrenamtliche Engagement seiner Belegschaft in der Zivilgesellschaft. Mansour Herdin (Mercedes-Benz Betriebsratsmitglied in der Zentrale Stuttgart und Ausschußmitglied im ProCent Team Stuttgart) ließ es sich nicht nehmen, die Tischtennisfreunde Neckartenzlingen bei einem Tischtennis-Trainingsabend in der
Auwiesenturnhalle zu besuchen. Begrüßt wurde er von Jochen Baral (1. Vorsitzender der TTF Neckartenzlingen), Philipp Wurster (2. Vorsitzender) und Jürgen Hackenjos (aktives TTF-Mitglied). Dabei wurden die vielfältigen Aktivitäten des Vereins vorgestellt.

Die mit den Spendenmitteln neu beschafften Tischtennistische wurden gemeinsam in der Trainingshalle aufgebaut. "Hier hat der Verein die Chance genutzt, einmalig bei den bayrischen Regionalmeisterschaften gespielte Tische zu erwerben – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit; die schwäbische Sparsamkeit spielt da auch noch eine Rolle", so Jochen Baral. Außerdem warf man einen Blick in die ausgedünnten Schlägerkoffer und schaffte ein neues Set Tischtennisschläger an für Jugendliche, die ohne eigenen Schläger im Verein erste Schritte machen. Ein paar Testschläge des Gastes mit "fies" angeschnittenen Bällen durften da nicht fehlen. Die neuen Tischtennistische waren zwingend erforderlich, die alten waren "durch", wie es Philipp Wurster beschrieb. "Das stellt finanziell eine große Herausforderung für den Verein dar", so Jochen Baral gegenüber Mansour Herdin. Damit ist die Basis für Training und Wettkampf wieder gelegt. Und schließlich sollen in der offiziellen Tischtennissaison 2024/25 auch wieder drei Jugend-, zwei Damen- sowie sechs Herrenmannschaften für die TTF Neckartenzlingen an den Start gehen.

Beeindruckt zeigte sich Mansour Herdin, dass sich zwölf Vereinsmitglieder ehrenamtlich im Trainerstab der TTF Neckartenzlingen im Nachwuchsbereich engagieren. Nur ein Beispiel des vielseitigen ehrenamtlichen Engagements im Verein. Dabei schult diese Einzel- und Mannschaftssportart so viele Fähigkeiten: Koordination, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Reaktionsfähigkeit, strategisches Denken, Flexibilität, Antizipation, Konzentration und vieles mehr.

Neben den Trainingsangeboten fu?r die trainingsfreudigen Wettkampfspielerinnen und -Spieler gibt es mit der Hobbygruppe ein weiteres Angebot. Diese Gruppe erfreut sich sehr großer Beliebtheit bei Jung und Alt. Einmal monatlich am Sonntagmorgen treffen sich TT-begeisterte Freizeitspieler und ab und an auch ehemalige Aktive. Ergänzt werden die attraktiven Breitensportangebote um die regelmäßigen Schnuppertrainings fu?r die Ju?ngsten und Neueinsteiger am Freitagmittag.

Mansour Herdin verabschiedete sich dann wieder aus Neckartenzlingen: "Ich wünsche dem Verein und seinen engagierten Mitgliedern nur das Beste, mit der Gewissheit, dass die Spende auf fruchtbaren Boden fällt."
©2006 TTF Neckartenzlingen | Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung Nach oben