TTF Neckartenzlingen

Bitte geben Sie hier den Ihre Suchbegriffe ein:

Suche starten | Alle anzeigen

797 Artikel
2365 Kommentare
A. Kernchen & P. Wurster | 19-03-2024 | Views: 596

4. Mannschaft springt ins Mittelfeld - Erste fährt am Sonntag nach Hochdorf zur Vorentscheidung

Herren 1 - Landesklasse: Etwas zäh
Klar, die Gastgeber aus Wäschenbeuren hatten eine deutlich bessere Aufstellung, als dies in der Vorrunde der Fall war, aber am Ende haben sich Kernchen & Co dennoch ein wenig schwer getan beim 9:4 Auswärtssieg. Es lief perfekt an: Alle 3 Doppel und die ersten beiden Einzel von Dennis Neumaier und Mark Neef gegen Lutz Reichherzer und Janine Schreier gingen an die Tenzlinger. Das 5:0 fühlte sich gut an, aber etwas unerwartet gingen dann beide Spiele in der Mitte an die Hausherren: Michael „Schölle“ Schöllkopf verlor gegen Philipp Stierand im Fünften und Michael „Kletti“ Klettlinger konnte dem sehr sicheren Spiel von Patrick Samp zu wenig entgegensetzen. Hinten konnten Andi Kernchen und Ersatzmann Franky Hohloch, der für den erkrankten Kostas Tsiliakas eingesprungen ist, ihrer doch recht klaren Favoritenrolle gegen die Ersatzmänner mit 2 Siegen gerecht werden, so dass alles für die finalen beiden Spiele vorne zum 9:2 angerichtet war. Mark siegte auch gegen Reichherzer, aber Dennis, der von 76 Spielern aus der Landesklasse auf Position 1 in der gesamten Saison steht, passierte das, was schon mehreren Spielern passiert ist: Er verlor sein Spiel im Geschlechterduell mit 1:3 gegen Janine Schreier - manchmal ist Tischtennis auch mehr als nur die reine sportliche Fähigkeit, den Ball perfekt zu treffen. Dennielson wird es verschmerzen können, denn auch mit der Niederlage bleibt er klarer Klassenprimus. In der Mitte verlor dann nochmal Schölle, der mit den Platten nicht wirklich zurecht gekommen ist, gegen den wirklich überzeugend spielenden Samp, aber Kletti beendete dann mit seinem Sieg des Tages gegen Stierand das Match zum doppelten Punktgewinn und der weiteren Tabellenführung. Jetzt geht es zum derzeit besten Team der Liga nach Hochdorf. Am Sonntag um 15.30 Uhr wird sich zeigen, wohin die Reise in den letzten Spielen voll gehen wird, denn die Hochdorfer demontieren gerade alle Gegner die da kommen, und wenn die Erste da etwas Zählbares mitbringen möchte, braucht es einen fast perfekten Tag für alle TTF-Akteure. Machbar wird das nur, wenn auch Unterstützung auf der Zuschauerbank dabei ist ;)

Herren 2 - Bezirksliga: Erwartung erfüllt
Gegen das Schlusslicht vom TTF Neuhausen IV gab es für die Zweite einen nie gefährdeten und auch erwartbaren klaren 9:2 Heimsieg. Nach den drei gewonnenen Eingangsdoppeln holten Freddy Kleber, Simon Winkler, Jürgen Hackenjos und Tobi Hacker ihre Einzel in jeweils 3 oder 4 Sätzen. Nur Kapitän Philipp Wurster und Youngster Noah Staisch mussten gegen Thomas Luithardt und Marcel Steckkönig, dem Sohn vom alten TTF-Bekannten K.-D. Steckkönig, gratulieren. Dafür durften dann Freddy K. und Simon The Sorcerer nochmal ran und siegten auch in ihren zweiten Einzeln vorne gegen Wladimir Klein und Ingo Veigel. Insgesamt kann Philipp mit der Leistung seines Teams also voll zufrieden sein, auch wenn er selbst natürlich mit sich haderte, seine Mannen wissen um die Qualität, die er sicherlich in Kürze wieder abrufen wird! Am Samstag geht es zum absoluten Klassenprimus, und bereits drei Spiele vor dem Ende designierten Meister, TSV Musberg - ein Spiel, bei dem man nur gewinnen kann.

Herren 4 - Bezirksklasse: Drei mal weiße Weste
Nun hat es die Vierte endlich geschafft: Das rettende Mittelfeld ist erstmal erreicht, denn nach dem 8:8 stehen jetzt drei Teams hinter den Roten. Und bei dem Sieg gab es zwei ganz dicke Überraschungen im Team: Robert Neumaier und Oli Höß, die zuletzt nicht gerade in bester Form spielten, trumpften ganz groß auf und holten alle ihre Einzel in der Mitte und am hinteren Paarkreuz. Es gab sogar Stimmen, die munkelten, dass vor allem der ehemalige Rekordvereinsmeister Oli in einer „…war fast wie früher“ Spielstärke auftrat. Ebenfalls ohne Niederlage, und das auch noch zusammen im einzigen Doppelsieg mit Deyan „DP“ Pishmishev, blieb Mannschaftsführer Oli Stalzer am vorderen Paarkreuz. Den achten Zähler holte Marco Fritzsche hinten gegen Markus Höret. Beim Stand von 8:7 sah es im Schlussdoppel nach einer Demontage für die Esslinger und einem Gesamtsieg für die TTF aus, denn Oli und Deayn legten los wie die Feuerwehr, gingen klar mit 11:6 und 11:5 in Führung. Die Gegner wussten selbst nicht, wie ihnen geschieht, schafften es aber, trotz Matchball für Neckartenzlingen, das Ding noch zu drehen, und so blieb nur das Unentschieden für die Roten gegen den Tabellenvierten. Dennoch ein Punkt, der jetzt Tabellenplatz 7 bedeutet und die herausragende Rückrunde unterstreicht!

Herren 6 - Kreisliga C: Kurzzeitig auf dem Aufstiegsplatz
Brutal, wie die Sechste abgeht: Auch die TT Ostfildern wurde mit 9:4 besiegt und so steht man jetzt sogar, zumindest temporär, auf dem direkten Aufstiegsplatz. Im Doppel siegten Vinni Kümmerle und Wolfgang Berendt ebenso souverän mit 3:0 wie Martin Kröll und Timo Ohl. In den Einzeln waren es dann Vinni, Wolfgang und ebenfalls ein Nachwuchs-Ass in Peron von Koray Kocak, die in allen Einzeln ohne Niederlage blieben. Da Achim Schach vorne auch noch einen Sieg beisteuerte, konnte Martin Kröll getrost auf seine Niederlage gegen Holger Hinscher blicken, denn sein Team zeigte erneut eine Topleistung und ist eine der Überraschungen der Saison 23/24!

Damen 2 - Kreisliga: Ehrenpunkt beim Tabellenführer
Die 2. Damenmannschaft verlor erwartungsgemäß beim verlustpunktfreien Tabellenführer aus Frickenhausen. Krass, dass alle vier Sätze, die in die Verlängerung gingen, an die Frickenhäuserinnen gingen, aber am Ende waren die Gastgeberinnen auch das deutlich stärkere Team. Um so schöner, dass Emilia Christ den Ehrenpunkt mit einem 3:0 gegen Beate Gerlach errungen hatte. Und auch schön, dass Schwester Anna Lena Christ bereits zum zweiten Mal in der Rückrunde für die TTF an den Platten stand. So kann Mannschaftsführerin Daniela Wurster auf einen soliden Kader zurückgreifen und die zwei Damenmannschaften scheinen auch in der Zukunft ein festes Standbein der TTF Neckartenzlingen zu bleiben!

Jugendbereich: Ein Wochenende voller toller Teamleistungen :)
Den Beginn machten die U19er am Samstagmorgen gegen Plattenhardt mit einem 6:2 Sieg gegen die Sportskameraden aus Plattenhardt. Nico, Piyush, Pascal und Carmelo trugen sich alle in die Siegerliste ein. Einzig die Nummer 1 der Gäste war an diesem Tag zu stark. So war nach 76 Minuten der Knopf am Sieg und eine überzeugende Leistung abgeliefert - SUPER, DRAN BLEIBEN!

Um 14:30 Uhr empfingen die U15 1 dann die Gäste aus Köngen. Auch hier war jeder der 4 Jungs erfolgreich. Levi, Ben, Nils und Noé gingen schnell 2:0 in Führung und außer dem 1er der Gäste, wussten die Köngener auch nicht, wie ihnen geschah. Denn in den Einzeln rollte der TTF-Express erst mal richtig los ;) Nach einem 1:1 im vorderen Paarkreuz, wurden 3 Spiele in Serie geholt, was den 6:1 Endstand bedeutete. Hervorzuheben ist der Sieg von Noé, der nervenstark einen 1:2 Satzrückstand noch in einen 3:2 Sieg ummünzte! Starke Mannschaftsleistung - WEITER SO!

Am Sonntag ging es dann noch weiter, die Bezirksrangliste in Kemnat stand an. Emilia, Niko, Lenny, Levi und Ben waren qualifiziert und machten sich um 08:00 Uhr Sonntagmorgen auf, um sich mit den Besten des Bezirks zu messen. Emilia konnte ihre zurzeit steil ansteigende Leistungskurve als 3. untermauern, und mit etwas Matchglück wären ihre beiden 2:3 Niederlagen gegen die 1. und 2. der Rangliste vielleicht sogar Siege geworden. Leider lief es bei den Jungs ergebnistechnisch nicht ganz so erfolgreich. Unabhängig von den jeweiligen Ergebnissen spielten aber auch sie super Tischtennis! Und so sahen die Betreuer Benny, Vinni und Philipp an diesem Tag doch viele tolle Ballwechsel, große Moral und das Wichtigste, gegenseitiger Support in jeder Situation! So geht TTF - GROSSARTIG!

Vorschau:
Es wird der Sonntag der Wahrheit: Die 1. Mannschaft spielt um 15.30 in Hochdorf und damit gegen die Mannschaft, die von der Ersten als Meisterschaftsfavorit ausgegeben wurde und aktuell sehr gute Karten hat, das auch zu werden. Die Mannschaft ist vom TTR her die stärkste der Liga und hat jetzt als Tabellendritter mit Neckartenzlingen und Neuhausen Platz 1 und 2 zu Gast in der schwer zu spielenden eigenen Halle. Zuletzt wurde dort der TTC Aichtal mit 9:2 demontiert. Dennoch reisen die Tenzlinger mit der Gewissheit an, dass man mit Rückkehrer Mark Neef deutlich besser aussehen wird, als noch bei der Niederlage in der Vorrunde. „Wenn wir alle das abrufen, was wir können, dann werden wir etwas Zählbares aus Hochdorf mitbringen!“ ist sich Andi vor allem dann sicher, wenn auch einige Zuschauer den Weg nach Hochdorf am Sonntagnachmittag finden werden ;)

Fr, 19:00 Uhr: TSV Wendlingen 2 - Herren 4
Fr, 20:00 Uhr: TSV Neckartailfingen 2 - Herren 6
Fr, 20:00 Uhr: TT Ostfildern (SG) - Herren 3
Sa, 14:00 Uhr: TSV Holzmaden 2 - Herren 7
Sa, 19:00 Uhr: TSV Musberg 1 - Herren 2
So, 15:30 Uhr: TV Hochdorf 1 - Herren 1
©2006 TTF Neckartenzlingen | Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung Nach oben