TTF Neckartenzlingen

Bitte geben Sie hier den Ihre Suchbegriffe ein:

Suche starten | Alle anzeigen

715 Artikel
2341 Kommentare
A. Kernchen | 21-02-2005 | Views: 2392

1. Herrenmannschaft siegt auch gegen Donzdorf mit 9:6 – Volker Wahlicht ist Spieler des Tages in der Dritten

Die 1. Herrenmannschaft musste gegen die TG Donzdorf wieder ohne den verletzten Tobi Riedle antreten. Wie gegen Süßen lagen die Roten auch dieses mal nach den Doppeln mit 1:2 zurück. Ein doppelter Punktgewinn am vorderen Paarkreuz durch Chris Rickert und Andi Kernchen kehrte das Ganze dann aber in eine 3:2 Führung um. Diese Führung ließen sich die Tenzlinger dann nicht mehr nehmen und gewannen mit 9:6 wie auch schon am letzten Wochenende. Besonders stark präsentierten sich die Nummer 4-6 mit Oli Höß (2), Manu Buschbach (2) und Frank Hohloch (2), die alle Ihre Einzel gewinnen und somit 6 Punkte beisteuern konnten. Nun empfängt die Erste den Tabellenzweiten aus Wäschenbeuren in der Neckartenzlinger Auwiesenturnhalle, gegen die man in der Vorrunde klar verloren hat. Man darf gespannt sein, ob der Heimvorteil ausgenutzt werden kann.

Die 3. Herrenmannschaft schaffte gegen den SV Reudern eine Überraschung mit einem hauchdünnen 8:8 Remis. Mann des Tages war hierbei eindeutig Volker „Unterschnitt“ Wahlicht, der als Ersatzmann einen sehr schweren Stand hatte, aber 3 von 3 möglichen Punkten machte. Er gewann an der Seite von Robelix Neumaier das einzige Eingangsdoppel und blieb auch in beiden Einzeln ungeschlagen, und das obwohl er eine Klasse tiefer im hinteren Paarkreuz spielt. Ebenfalls wieder von den „Nicht-punkte-Lieferanten“ zurückgekehrt ist Rainer „The Bachelor“ Gerstner, der nach langer Durststrecke beide Einzel in der Mitte gewinnen konnte. Michael Kegel gewann am hinteren Paarkreuz ebenfalls seine beiden Einzel und den achten Punkt holte der Mannschaftsführer Philip Wurster am vorderen Paarkreuz gegen Richard Egli mit 3:1. Dieser wichtige Punkt im Abstiegskampf wird seine immense Bedeutung wahrscheinlich erst am Ende der Runde preisgeben.

Ohne Oliver Schirm war in Ohmden für die 4. Herrenmannschaft an diesem Tag nichts zu holen. Außer Edelreservist Steffen Huß und einem an diesem Tag ganz starken Andreas Bronni war es niemandem vergönnt, im Einzel zu Punkten. Letzterer holte im Doppel mit Reiner Timmreck auch den 3 Punkt gegen Schur/Mermi für die TTF. Die Ohmdener haben am vorderen Paarkreuz mit Stiffel und Mermi aber auch 2 Spieler, die nicht unbedingt in diese Klasse gehören und auch in höheren Klassen für Punkte sorgen würden.


Die bisher in der Rückrunde ungeschlagene 5. Herrenmannschaft musste gegen die TSGV Großbettlingen die erste Niederlage hinnehmen. Nicht ganz unerwartet ist das 7:9, wenn man bedenkt, dass Steffen Huß am vorderen Paarkreuz gefehlt hat, weil er in der vierten Mannschaft aushelfen musste. Entscheidend waren dann die aufgestellten Doppel, die alle 4 an die Gastgeber gingen. In den Einzeln war stärkster Einzelspieler Michael Gonschorek, der beide seine Einzel am mittleren Paarkreuz gewinnen konnte. Sein erstes Einzel in der Saison nach 8 gewonnenen Spielen in Folge verlor Walde Riethmüller gegen Josef Sladitschek.

Zu einem kampflosen 9:0 kam die 6. Herrenmannschaft gegen den TSV Raidwangen.

Einen wahren Kantersieg schaffte die 7. Herrenmannschaft beim Lokalderby gegen den TSV Neckartailfingen in eigener Halle. Was gibt es zu so einem Ergebnis zu sagen, außer: „Weiter so!“ ;-)
©2006 TTF Neckartenzlingen | Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung Nach oben