TTF Neckartenzlingen

Bitte geben Sie hier den Ihre Suchbegriffe ein:

Suche starten | Alle anzeigen

738 Artikel
2349 Kommentare
A. Kernchen | 31-01-2011 | Views: 2505

Verletzungspech überschattet Spieltag

Es läuft noch nicht so richtig rund für die 1. Mannschaft in der Rückrunde in der Landesliga: Auch beim Spiel gegen den VfL Kirchheim unterlagen unsere Mannen mit 6:9 nach einem durchaus knappen Spiel, welches wieder Höhen und Tiefen hatte. In den Doppeln ging es knapp her und Franky Hohloch und Oli Höß verhinderten durch starke Nerven mit ihrem Sieg den Katastrophen-Start, denn Dennis Neumaier und Andi Kernchen sowie Mark Neef und Joschi Baral hatten die beiden ersten Partien leider verloren. In den Einzeln schien es dann gut anzulaufen, denn Mark verlor zwar erneut knapp gegen Axel Schorradt, aber Dennis, Joschi und Oli konterten mit 3 tollen Siegen zum 4:3 Zwischenstand. Danach verloren aber leider Franky gegen Jan Eder und Andi gegen Minh Cac Nguyen, womit wieder ein 4:5 Rückstand hergestellt war. Vorne gab es dann 2 Überraschungen: Dennis gewann großartig gegen Schorradt, aber dafür unterlag Mark gegen Alexander Bihr. Joschi und Oli hatten dann im zweiten Durchgang leider das Nachsehen, aber dafür schaffte Franky einen 3:2 Erfolg über Nguyen. Am Nebentisch agierte Andi dann im letzten Einzel des Abends gegen Eder nach 1:0 Satzführung unglücklich und verlor die folgenden Sätze mit -10, -11 und -6, womit der 9:6 Endstand hergestellt war. Am kommenden Samstag gilt es nun wieder an die Form der Vorrunde anzuknüpfen, denn beim Spiel um 16.00 Uhr in eigener Halle gegen den TB Untertürkheim geht es gegen einen direkten Konkurrenten für einen Platz im hinteren Mittelfeld - Unterstützung erwünscht! ;)

Die 9:5 Niederlage der 2. Mannschaft gegen den TSV Oberboihingen tritt vollkommen in den Hintergrund in Anbetracht der Tatsache, dass sich Kapitän und Motor der Mannschaft Philip Wurster (siehe Bild) nach seinem ersten Satz im Einzel einen Riss der Archillessehne zugezogen hat! Das nach so einem Schicksalschlag spielerisch nicht mehr viel möglich ist braucht man denke ich niemandem zu erklären. Philip wurde per Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht und am Montag operiert. Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung und der Zweiten viel Erfolg in den kommenden Spielen - am Samstag um 20.00 Uhr geht es daheim gegen den SV Nabern. Toi toi toi!

Oberboihingen patzt gegen Bissingen und die 3. Mannschaft dominiert mit 9:2 gegen den TB Neuffen - so muss ein Spieltag laufen! Damit hat die Dritte nun von den Minuspunkten die Tabellenführung übernommen und es nun in eigener Hand die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen. Lediglich Helle Großmann und Jochen Schmutz hatten in ihren erstem Einzel eine Niederlage kassiert - die restlichen Spiele gingen alle an die Roten. Besonders dominant präsentierten sich Tobi Adler und Robelix Neumaier, die sowohl im gemeinsamen Doppel (gegen Auer/Ludwig) als auch in ihren Einzeln keinen Satz abgaben. Aber auch Michi Gonschorek und Reiner Timmreck haben toll gespielt und verdient gewonnen. Sauber!

So etwas nennt man dann wohl eine Klatsche: mit 0:9 und 3:27 Sätzen kam die 4. Mannschaft in Kirchheim unter die Räder. Was sich im ersten Moment krass anhört ist aber nach genauer Betrachtung kein Wunder, denn insgesamt haben 3 Stammspieler gefehlt, die für eine angemessene Leistung in der schwierigen A-Klasse unverzichtbar sind. Man kann nur hoffen, dass im nächsten Spiel wieder alle verfügbar sind - auch wenn es gegen den TSV Weilheim/Teck eher sehr schwierig wird etwas zu reissen, aber nix ist unmöglich.

Gegen den Tabellen Zweiten vom TSV Wendlingen hatte die 5. Mannschaft nicht viel zu bestellen. Mit 2:9 unterlagen die Roten hier in eigener Halle und das obwohl man nach den Doppeln sogar noch mit 2:1 in Front lag. In den Einzeln war aber bis auf 2 Fünf-Satz-Spiele jeweils von Karl Mack nicht viel drin, denn alle anderen Partien gingen seltsamerweise mit 0:3 an die Gäste. Für die Fünfte ist dies aber sicherlich kein Beinbruch, denn mit 12:10 Punkten führt man derzeit das Mittelfeld an und kann somit locker in die nächsten Spiele gehen.

Mit einem 9:6 gegen den SKV Unterensingen hat die 6. Mannschaft das Signal gesetzt den Kampf um den Nicht-Abstieg nicht abzuschreiben. Der Doppel-Rückstand von 1:2 wurde in den Einzeln mehr als ausgeglichen und jeder hat Minimum einen Punkt zum Sieg beigetragen. Besonders stark präsentierten sich Heiko Vollmer in der Mitte und Fritz Bayer hinten, die Beide ihre 2 Einzel nach Hause brachten. Alex Waiss, Volker Wahlicht, Christian Wurst und Walde Riethmüller siegten jeweils einfach. Eine geschlossene Mannschaftsleistung die auf mehr hoffen lässt.
©2006 TTF Neckartenzlingen | Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung Nach oben