TTF Neckartenzlingen

Bitte geben Sie hier den Ihre Suchbegriffe ein:

Suche starten | Alle anzeigen

585 Artikel
2267 Kommentare
A. Kernchen | 10-10-2017 | Views: 225

PHILIPP WURSTER....und keine Mannschaft verliert

Herren 1 - Landesklasse: Verschenkter Punkt gegen Nabern
Am Ende war es ein verschenkter Punkt, der zwar weh tut, aber verschmerzbar ist, wenn man sieht, dass auch Topfavorit Neuhausen in ein Unentschieden strauchelte. Kapitän Andi Kernchen hatte den Sieg bereits auf dem Schläger, als er gegen Angstgegner Matthias Schaner mit 2:0 Sätzen und 5:0 im Dritten führte. Am Nebentisch hatte der Mann des Wochenendes in Person von Philipp Wurster bereits auch sein zweites Einzel gegen Autenrieth gewonnen, als Schaner plötzlich ins Spiel zurück fand. Andi verlor zu 9 im Fünften und die Naberner konnten mit dem Spitzendoppel Mermi/Stiffel gegen Mark Neef und Marcel Hoss mit einem 3:1 Sieg einen Punkt aus Neckartenzlingen entführen. Klar, das alleine war es nicht, denn leider kam auch vorne nur ein Punkt durch Mark gegen Andi Stiffel und in der Mitte verlor Marcel beide Spiele während Kostas Tsiliakas wieder seine Gegner Ludwig und Goll beinahe nach Belieben beherrschte. Am Ende bleibt die Erkenntnis, dass es noch ein langer Weg durch die Saison sein wird, bei der noch viele Überraschungen lauern.

Herren 2 - Bezirksliga: Sensationelle 3 Punkte im Doppelspieltag
Erst gab es in Sielmingen am Freitag Abend einen 9:7 Sieg, und das obwohl gleich drei Mann Ersatz spielen mussten, da Tobi Hacker, Lukas Haug und Tobi Weiß ausgefallen sind. Um so vehementer gingen die sechs TTF Akteure ans Werk und steigerten sich immer weiter bis zum finalen 9:7 Erfolg gegen die Hausherren aus Sielmingen. Bei diesem Spiel begann auch der 24-Stunden-Sieges-Zug des Philipp Wurster, der vorne gegen Philipp Dehn und Johannes Haas erfolgreich blieb. Die Kollegen Frank Hohloch, Oli Schirm, Giuseppe Polizzi, Manuel Buschbach und Simon Winkler waren jeweils einfach erfolgreich. Das reichte am Ende, denn im Schlussdoppel besiegten Manu und Franky das Doppel Dehn/Wille im Entscheidungssatz mit 3:2! Gleich am nächsten Tag ging es dann um 16.00 Uhr in eigener Halle gegen die erstmalig komplett angetretenen TTF Neuhausen ans Werk. Potenziell ein übermächtiger Gegner. Aber es sollte wieder ins Schlussdoppel gehen und bis dahin führten die Roten bereits mit 8:6 durch 2 Siege im Doppel so wie den Einzelsiegen von Philipp Wurster (2), Oli Schirm (1), Lukas Haug (1) und Tobi Weiß (2). Absolut fantastisch war hierbei das Auftreten von Philipp: Er gewann beinahe beängstigend beide seine Einzel mit 3:0 gegen die deutlich vom TTR her überlegenen Sascha Bechtel und Frank Killian! In Kombination mit dem doppelt erfolgreichen Einsatz ein paar Stunden später in der Ersten gegen Nabern, hat Philipp damit 6 von 6 Spielen innerhalb von 24 Stunden gewonnen. Besser geht es nicht! Da ist es auch verschmerzbar, dass das Schlussdoppel an die Gäste ging, denn ein Punkt gegen einen der Favoriten nach einem vorangegangenen Sieg gegen Sielmingen ist mehr als man sich erhofft hatte. So ist das Thema Klassenerhalt sicher möglich!

Herren 4 - Kreisliga A: Sieg im Lokalderby
Gegen die TTF Neckarhausen gab es einen knappen aber verdienten 9:6 Sieg in eigener Halle. Nach drei Stunden und einer Minute konnte Ersatzmann Oli Stalzer den entscheidenden neunten Zähler einfahren und damit der Vierten einen wichtigen Sieg bescheren. Benni Löser, Simon Winkler, Tobi Scherer, Rainer Gerstner und wie erwähnt Oli Stalzer punkteten jeweils einmal. Nur Ralf Daubenberger musste wieder "Radau" machen und aus der Reihe tanzen, in dem er beide Einzel gewann. es sei ihm verziehen ;) Gute Leistung in einem Spiel, dass auf mehr hoffen lässt.

Herren 5 - Kreisliga B: Besser wie die Vierte...
...war zumindest das Ergebnis von 9:4 ebenfalls gegen die TTF Neckarhausen. Dabei war die 3:0 Führung aus den Doppeln sicher entscheidend, denn im Anschluss überließen nur noch zweimal Heiko Vollmer und jeweils einmal Volker Wahlicht und Alex Waiss den Neckar-Nachbarn die Punkte. Erfolgreichster Akteur war Steffen Huß, der neben dem Doppel auch im Einzel eine weisse Wese behielt. Mit 4:4 Spielen und bei nur 8 Mannschaften heißt es jetzt sich oben festzusetzen! Möglich ist das.
©2006 TTF Neckartenzlingen | Startseite | Kontakt | Impressum Nach oben